CDU Gemeindeverband Schlangen
CDU Gemeindeverband
13:51 Uhr | 27.05.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 


Herzlich willkommen


17.05.2017 | A. Hoffmann
Rot-Grün in NRW abgewählt

Die rot-grüne Landesregierung in NRW ist wegen ihrer verheerenden Bilanz abgewählt worden. So sehen wir als CDU Schlangen das Wahlergebnis auch in Schlangen. Auch, wenn die lokale Zeitung am Montag zum Trost für die Schlänger Sozialdemokraten titelte: “Dennis Maelzer holt Direktmandat“ und „Lippe ist SPD-Hochburg“. Natürlich ist das richtig und wir hätten diese Ergebnisse gern anders gesehen.
Marcus Püster (Vorsitzender CDU Schlangen) ist dennoch zufrieden mit dem Wahlergebnis: »Erstmal freut mich der Wahlausgang für das Land. Das ist Spitze. Dr. Dennis Maelzer hat Federn lassen müssen und Marketa Teutrine hat sich als Neueinsteigerin Stimmen geholt. Sie war auf vielen Veranstaltungen in Schlangen - und hat Rede und Antwort gestanden. Auch wenn es am Ende für sie nicht gereicht hat.“ Auch Markéta Teutrine erklärte „Schade, dass es  zu einem persönlichen Sieg für mich im Wahlkreis nicht gereicht hat, aber die Richtung stimmt“ Die 38 jährige Unternehmerin erzielte mit 31,6 Prozent eine besseres Ergebnis als das CDU Erststimmenresultat 2012. So überwog auf ihrer Wahlparty am Sonntag, die auch Schlänger Parteifreundinnen und -freunde besuchten, die Freude über einen guten Tag für NRW.

Ausführliche Wahlergebnisse für die Gemeinde Schlangen finden sie hier.



01.05.2017
1. Mai 2017




13.04.2017
Osterstand der CDU
Bürgertreff auf dem Wochenmarkt



Am Gründonnerstag, verteilten unsere Landtagskandidatin Markéta Teutrine und Bundestagsabgeordneter Christian Haase Ostergrüße der CDU auf dem Schlänger Wochenmarkt. Unterstützt vom Gemeindeverband der CDU Schlangen standen die Politiker zu Gesprächen und Meinungsaustauch  zur Verfügung.

Weitere Fotos finden Sie hier unter Bilder und Ereignisse




05.04.2017 | Dr. Walther Husberg
Haushaltsrede der CDU-Fraktion von Dr. Walther Husberg
Rat verabschiedet den Gemeindehaushalt 2017

In der Ratsitzung vom 30. März 2017 wurde der Haushalt der Gemeinde Schlangen mit den CDU Stimmen verabschiedet. In seiner dort gehaltenen Haushaltsrede macht unser Fraktionsvorsitzender Dr. Walther Husberg die CDU Positionen deutlich und stellt klar, welche Ziele wir verfolgen.

Haushaltsrede der CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Schlangen
Dr. Walther Husberg, Fraktionsvorsitzender:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Ratsvertreterinnen und Ratsvertreter,
sehr geehrte Damen und Herren!

Ich kann mich nicht erinnern, dass seit Beginn meiner Tätigkeit als Fraktionsvorsitzender im Jahre 2009 wir einmal bereits im März zu einer Haushaltssitzung zusammengekommen sind. Eigentlich wollte ich diese Rede bereits im Februar halten – aber Dank des uns allen bekannten FDP-Antrages halte ich sie eben jetzt!



02.04.2017 | Dr. W. Husberg
Nahkauf in Oesterholz gefährdet - Bürger haben es selbst in der Hand

Die CDU Fraktion betrachtet mit Sorge die Entwicklung des Einzelhandels in Oesterholz.
Wie jetzt bekannt wurde, hat der dortige Nahkauf nach einer kurzfristigen Erholung seit Jahresbeginn wieder mit erheblichen Umsatzeinbrüchen zu kämpfen. Letztlich ist aber das Kaufverhalten der Kunden entscheidend.

Die CDU ist sich der Bedeutung fußläufiger Einkaufsmöglichkeiten in den Ortsteilen bewusst und hatte auch selbstverständlich Vertreter zu den von dem Betreiber des Marktes anberaumten Krisengespräch entsandt.
Der Wegfall einer Einkaufsmöglichkeit vor Ort wäre ein weiterer Schritt zu einem reinen Schlafdorf, dessen Bewohner zwingend auf das Auto angewiesen sind. Diese Entwicklung gibt es nicht nur in Schlangen. Sie trägt vielmehr bundesweit einem veränderten Konsumverhalten aber auch Strukturveränderungen im Einzelhandel und im Dienstleistungssektor Rechnung. Soweit möglich, muss die Politik hier gegensteuern.


02.04.2017 | Dr. W. Husberg
Verhalten von FDP/BfS bloße Effekthascherei

Wie die Schlänger Zeitung berichtete, ist die FDP/BfS-Fraktion der Haushaltssitzung des Rates am 30.03.2017 „geschlossen“, also mit allen zwei Ratsmitgliedern ferngeblieben. Die hierfür vorgebrachten Gründe sind nicht nachvollziehbar. Ein unentschuldigtes Fehlen in der Haushaltssitzung kann nur als respektlos und ungehörig gewertet werden.

Der demonstrative Sitzungsboykott stellt regelmäßig das letzte politische Mittel dar, um einer Fraktion politisches Gehör oder zumindest Aufmerksamkeit zu verschaffen. Es kommt daher in demokratischen Systemen auch sehr selten vor. Ein solcher Schritt soll zum Ausdruck bringen, man fühle sich als reine Staffage ohne Einfluss und ohne jedes Gehör.
Dieser Vorwurf verfängt schon deshalb nicht, weil es in Schlangen gar keine feste „Bürgermeistermehrheit“ gibt. Die Behauptung der FDP/BfS-Fraktion, „die einzige Opposition im Rat“ zu sein, ist völlig aus der Luft gegriffen. Seit ihrer Wahl in den Rat im Jahre 2009 hat die von Ralph Gerdes geführte FDP-Fraktion dem von der Verwaltung, d.h. von Bürgermeister Knorr (SPD) eingebrachten Haushalt deutlich häufiger zugestimmt als die CDU.
Die FDP fiel in den letzten Monaten auch weniger durch inhaltliche Akzente als vielmehr durch Streit um Formalien auf.


Impressionen
News-Ticker
Termine
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.31 sec. | 49563 Visits